Fortbildungen 2011

 

  

 

"Ich kann das schon!" - Bildung aus erster Hand:

 

Wie EntwicklungsbegleiterInnen die Entdeckerfreude bei Kindern unterstützen und fördern. Kinder besitzen von sich aus Entdeckerfreude und enorme Entwicklungspotenziale.
Von Beginn an suchen sie neugierig, auf vielfältige Weise, Möglichkeiten und Anreize, um sich entwickeln zu können. Dies gelingt ihnen nicht von allein. Hierzu brauchen Kinder verlässliche Beziehungs- und Bindungspersonen, die ihr Grundbedürfnis nach Geborgenheit und Sicherheit stillen. Erst durch intensive Erfahrungen von Geborgenheits- und Sicherheitserlebnissen, können Kinder sich darauf einlassen, sich und ihre Welt zu entdecken. Dafür werden an diesem Abend aktuelle Erkenntnisse aus der Kleinkindforschung mit vielen praktischen Beispielen in Verbindung gebracht.

 

mit Silvia Ingenfeld

Zeit: 19.00 Uhr – 21.30 Uhr

Mo., 13.08.2018

Ort: KVHS Achim

 

 

Entwicklungsgespräche mit Eltern planen und durchführen


Kinder brauchen individuelle Unterstützung und Förderung, damit Fähigkeiten, Interessen und Bedürfnisse, Entwicklungsverzögerungen und Defizite möglichst früh erkannt werden.
Entwicklungsgespräche sind regelmäßige, vorbereitete Einzelgespräche, in denen die Entwicklung des Kindes in den verschiedenen Lebensräumen im Mittelpunkt steht. Sie eignen sich hervorragend, um das Vertrauen zwischen Ihnen und Eltern zu stärken.


Inhalt:

 

mit Claudia Kapahnke-Blaase

Zeit: 19.00 Uhr – 21.30 Uhr

Mi., 22.08.2018

Ort: KVHS Verden

 

 

Erziehungskonzepte


Welches Bild vom Kind steckt hinter pädagogischen Theorien, ob Montessori, Waldorf oder Jesper Juul? Können uns solche Theorien im pädagogischen Alltag helfen? Wie prägt unsere Haltung gegenüber dem Kind unser eigenes Verhalten? Diese Fragen sollen uns zu einer gemeinsamen Diskussion darüber anregen, auf welchem Hintergrund wir pädagogisch handeln.

mit Conny Wolf-Becker

Zeit: 19.00 Uhr – 21.30 Uhr

Do., 06.09.2018

Ort: KVHS Achim

 

 

Gesundheit, Ruhe und Entspannung in der Kindertagespflege


Gesundheit, Ruhe und Entspannung für Kinder in der Tagespflegestelle. Auch Kinder sind im Alltag häufig Stresssituationen und Überreizungen ausgesetzt. Viele Kinder können die Eindrücke und Impulse nicht verarbeiten und reagieren dann häufig mit Nervosität, Unruhe und Schlafstörungen. Aus diesem Grund ist es für jede Betreuungsperson von Kindern wichtig, sich mit Methoden der Entspannung und Gesundheitsförderung vertraut zu machen. Welche Möglichkeiten haben sie im Alltag sich und den Kindern Entspannung und Gesundheit zu schenken?
Der Kurs beinhaltet verschiedene Methoden und Übungen, Entspannungszeiten in den Alltag der Kinder zu integrieren. Gesundheitsbezogene Aktionen helfen die sozialen Kompetenzen und die Entwicklung von Selbstwahrnehmung und Körpergefühl zu unterstützen. Phantasiereisen, Spiele für die Körper- und Sinneswahrnehmung, Massagen, Yogageschichten, Natur und Gesundheitsübungen und andere Dinge zur Entspannung und Stärkung runden den Tag ab.
Packen sie sich für ihren Arbeitsalltag einen eigenen Ideen- und Methodenkoffer zusammen.

 

mit Melanie Wendt 

Zeit: 9.00 Uhr – 13.00 Uhr

Sa., 20.10.2018  

Ort: KVHS Verden

 

 

Jungs sind klasse, wenn man sie versteht.

Entspannt arbeiten in der Kindertagespflege mit Jung Teil II

 

Nachdem wir uns im ersten Teil mit den wesentlichen geschlechterspezifischen Unterschieden auseinandergesetzt haben, wollen wir dieses Wissen im zweiten Teil auf mitgebrachte Fälle anwenden.
Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an die Teilnehmer des ersten Kurses und ist bereits ausgebucht.

 

mit Bianka Reichardt

Zeit: !!! 18.00 Uhr – 20.30 Uhr

Di. 30.10.2018 

Ort:KVHS Achim 

 

 

Vertiefung Elterngespräche II

Gemeinsam in Balance bleiben – Gestaltung der Erziehungspartnerschaft

 

In der Kindertagespflege begegnen sich Menschen mit vielfältigen Bedürfnissen und Meinungen. Dies wirkt sich belebend auf die Gestaltung des Alltages aus und erfordert Absprachen, um Chaos zu vermeiden.
Da die Vorstellungen von Eltern und Kindertagespflegeperson zu Erziehungsthemen unterschiedlich sein können, gehören Austausch und klärende Gespräche zur professionellen Gestaltung der Erziehungspartnerschaft. Dabei kann sich die Kindertagespflegeperson durchaus im Zwiespalt zwischen den Erwartungen der Eltern und der persönlichen Haltung befinden.
Um diesen Balanceakt gelassen zum Wohle des Kindes zu bewältigen, ist es von Vorteil, wenn sich die Kindertagespflegeperson ihrer Haltung und Werte bewusst ist.
Ziel des Abends stellt die Beschäftigung mit den eigenen Werten und dem Umgang mit ungewohnten Anregungen von Eltern dar.

 

mit Susanne Janke-Bleyer

Zeit: 19.00 Uhr – 21.30 Uhr

Mo., 05.11.2018 

Ort: KVHS Verden

 

 

Anmeldungen an: info@kindertagespflegeverein.de

 

Verein für Kindertagespflege Landkreis Verden e.V.
Rathaus Achim
Obernstr. 38 – Raum 157
28832 Achim
Tel.: 04202 - 910 311

 

Die Fortbildungen sind für qualifizierte Kindertagespflegepersonen mit einer gültigen Erlaubnis des Landkreises Verden kostenfrei – für alle anderen kostet eine Fortbildung 10,00 €.
Eine verbindliche Anmeldung im Verein für Kindertagespflege ist immer notwendig!

 

Teilnahme vorrangig für Kindertagespflegepersonen des Landkreises Verden mit Erlaubnis sowie Vereinsmitglieder.

Eine kostenfreie Absage ist möglich, wenn von der Warteliste eine Person nachrücken kann. Ansonsten werden, wie auch bei unentschuldigtem Fernbleiben von Fortbildungen, 10,-- € erhoben.


 

 

 

 

Fortbildungsgruppe1

 

 

Fortbildungsgruppe2